Erleichterung in Wittenau: Nach Drohung keine Bombe gefunden

6

Was für ein Tag in Wittenau! Wegen einer Bombendrohung an der Schule am Park mussten nicht nur ein Sperrkreis von 300 Metern Durchmesser von der Polizei evakuiert werden – betroffen waren auch eine Kita und zwischenzeitlich war auch der U-Bahnhof abgeriegelt. Im ganzen Umfeld kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Polizei, Verkehrsinformationszentrale und BVG informierten über die Details vor allem via Twitter.  Nach Durchsuchung der Schule mit Sprengstoff-Spürhunden wurde aber klar: Es gibt gar keine Bombe! Das vermeldeten die Behörden am Nachmittag. Daraufhin wurden auch alle Sperrungen aufgehoben.

Ausgelöst worden war die ganze Aktion durch einen Anrufer, der der Schule gegen 7.30 Uhr mit einem Sprengsatz gedroht hatte. Zunächst war daraufhin eine nahe Kita am Eichborndamm evakuiert worden: Die Kinder dort und das Kita-Personal kamen in einer Einrichtung am Rotbuchenweg unter. An der Schule selbst befanden sich zur frühen Stunde der Drohung noch keine Schülerinnen und Schüler – sie wurden daher direkt per Bus in eine andere Schule gebracht.

Die BVG informierte zwischenzeitlich von erheblichen Störungen auch im ÖPNV- etwa bei X33/124/221, die bestimmte Haltestellen nicht anfahren konnten. Die Verkehrsinformationszentrale warnte vor Problmen an den und um die Straßen Nordgraben, Roedernallee, Hermsdorfer Str. und empfahl den Bereich nach Möglichkeit weiträumig zu umfahren.

 

6 Kommentare

  1. redaktion auf

    Nach Polizeiinformationen werden “die Schülerinnen und Schüler der Schule am Park werden mit einem Bus in die Richard-Keller-Schule in der Olafstr. 32 in Wittenau gebracht und dort betreut”

  2. redaktion auf

    Die Polizei hat gemeldet: “Der BVG UBahn-Hof Wittenau wurde vorsorglich gesperrt, da nicht ausgeschlossen werden kann, dass der U-Bahnverkehr betroffen sein könnte. Der S-Bahnverkehr ist nicht betroffen.”

  3. redaktion auf

    Die Polizei hat gemeldet: “Die Evakuierung des Sperrkreises in ist abgeschlossen.
    Die Durchsuchung in der Schule am Park mit Hilfe von Sprengstoffspürhunden verlief bisher ergebnislos und wird noch einige Zeit dauern. Der U-Bahnhof Wittenau ist vorerst wieder offen.”

  4. Erleichterung, weil es keine Bombe gab.Aber auch Wut, weil ein Idiot mit der Angst der Menschen spielt und 150 Polizisten beschäftigt, die eh schon überlastet sind. Ich hoffe, derjenige wird ermittelt und zur REchenschaft gezogen. Finanziell und mit reichlich Arbeitsstunden im sozialen Bereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar