Zwei gegen Einen: Mann bei Faustkampf am S-Bahnhof Tegel verletzt

0

Ein heftiger Streit hat am Wochenende am S-Bahnhof Tegel zu einem Nasenbeinbruch geführt: Laut Angaben der Bundespolizei gerieten auf dem Bahnsteig in der Nacht zu Sonntag zwei deutsche Männer (20 und 29 Jahre) in eine verbale Auseinandersetzung mit einem 27-jährigen Mann und seiner gleichaltrigen Begleiterin. Beim Einstieg in einen S-Bahnzug schubsten die beiden Erstgenannten die junge Frau auf den Bahnsteig und schlugen dem 27-Jährigen gemeinschaftlich mit den Fäusten ins Gesicht. Der erlitt dabei einen Nasenbeinbruch und musste ambulant im Krankenhaus versorgt werden. Die Frau blieb unverletzt.

Alarmierte Landes- und Bundespolizisten beendeten die Auseinandersetzung und nahmen die zwei Tatverdächtigen vorläufig fest – beide alkoholisiert: Eine Atem-Alkoholmessung ergab Werte von 1,67 bzw. 2,21 Promille. Die Bundespolizei leitete Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein. Den 29-Jährigen erwartet zudem ein Strafverfahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen setzten die Beamten die Männer wieder auf freien Fuß.

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70238/3967547

Hinterlassen Sie einen Kommentar