Neues von Postmaxe: Einmannbunker in Heiligensee

1

In Heiligensee hat sich hinter dichten Büschen am Waldesrand ein Relikt aus dem zweiten Weltkrieg versteckt. In der Fachsprache hießen sie: Splitterschutzzelle oder auch Brandwachstand.

Eingesetzt wurden die Bunker zur Beobachtung von Brandbomben. Außerdem erhoffte man sich Erkenntnisse über die Lage von Blindgängern und noch nicht explodierter Objekte.

Die Bunker wurden zusätzlich mit elektrischem Licht und Telefon ausgestattet. So konnte bei Bränden die Feuerwache in Heiligensee schnell benachrichtigt werden.

Brandwachstand 2006

Brandwachstand 2006 (Bild: Sammlung Postmaxe Polzin)

Bis zum nächsten mal,

Ihr Postmaxe-Polzin

Anzeige
Billboard

1 Kommentar

Hinterlassen Sie einen Kommentar