Baumfällarbeiten in der Hennigsdorfer Straße

6

Es ist zu beobachten, dass in Heiligensee in der Hennigsdorfer Str (etwa Höhe Silberhammerweg) in dieser Woche mehrere große Bäume gefällt wurden. Es ist natürlich nicht zu beobachten – oder zu erfahren -, warum dies erfolgte. Sind es Vorbereitungen für die Sanierung der Hennigsdorfer Str? Erfolgt es auf Wunsch der Eigentümer anliegender Grundstücke zur Vorbeugung künftiger Sturmschäden?

So oder so erscheint es irgendwie ärgerlich, wenn nicht gar empörend. In Heiligensee (und wohl auch überall) werden immer häufiger Bäume dezimiert – mal durch Sturm, mal durch Menschenhand. Dabei sind Bäume doch vielfältig und ungemein nützlich!? Und gefällte Bäume von heute sind doch wohl die (zusätzlichen) Stürme von morgen!? So oder so – mehr Bäume sind doch keinesfalls schlechter als weniger!? Wird Heiligensee zunehmend zur naturarmen Wohnsiedlung!?

Wie sehen es die anderen Heiligenseer? Ein Meinungsbild wäre doch interessant!

Dies ist ein Beitrag eines nachbarschaftlichen Kiezreporters. Beachten Sie, dass die Richtigkeit der Inhalte von den Betreibern der Plattform nicht geprüft wurden und individuelle Meinungen und Vermutungen enthalten kann.

Teilen.

6 Kommentare

  1. Ihre Beobachtung ist richtig, nur Ihre Interpretation ist falsch. Die Bäume werden für die Instandsetzung der Hennigsdorfer Str. gefällt und nach Fertigstellung wieder neu gepflanzt. Wer ließt hat einen Vorteil.

    • Danke für den Hinweis (obgleich ich ja richtig interpretiert habe). Gleichwohl sollte man festhalten, dass “DIE BÄUME” bestimmt nicht wieder geplanzt werden – und neue sind leider niemals so groß wie die alten (gefällten). Und genau das wäre – je nach Ansicht – durchaus ärgerlich…

    • Nach dem Motto „wasche mich mach mich aber nicht nass“ Bäume die heute noch an der Hennigsdorfer Str. mit dem Wurzelwerk am Straßenrand liegen sprechen eine eigene Sprache. Diese sehr gesund und prächtig am Straßenrand standen wurden vom Sturm gefällt. Zum Glück gab es nur Sachschaden. Auch Bäume erreichen eine Zeit des Vergehens und müssen durch neue ersetzt werden. Die Wiederherstellung der Hennigsdorfer Str. Ist ein gutes Mittel sich von Bäumen zu trennen und frische Bäume zu pflanzen. Wenn dies nicht geschieht bin ich ganz auf Ihrer Seite.

  2. Wer damals (2015?) bei der ersten Info Veranstaltung zum Neubau der Hennigsdorfer Str im Rathaus Reinickendorf anwesend war, kann sich bestimmt erinnern, dass es wirklich die ein und andere Stimme für eine b a u m f r e i e Hennigsdorfer Straße gab. Hoffen wir mal, dass sich diese Anwohner nicht durchgesetzt haben ….

Hinterlassen Sie einen Kommentar