Lösung für die Scharfenberger Fähre bis Ende Januar angekündigt

0

Das Problem des Fährausfalls zur Schulfarm Insel Scharfenberg war Thema der Fragestunde bei der Sitzung des Berliner Abgeordnetenhauses am 30.11.2017. Auf eine Frage der Abgeordneten Emine Demirbüken-Wegner (CDU) nach dem Stand des Bewerbungsverfahrens für die Stelle des Fährmanns wurde von Schulsenatorin Sandra Scheeres eine Entscheidung „zum Januar“ angekündigt.

Emine Demirbüken-Wegner: „Die Erfahrungen aus der Vergangenheit zeigen leider, dass entsprechenden Ankündigungen bislang keine Taten gefolgt sind. Jetzt sind zwei Bewerbungen für die Stelle angekündigt worden. Wir werden im Blick behalten, wie das Ganze zum Abschluss gebracht wird, damit das Problem mit der Schulfähre bis Ende Januar wie angekündigt auch gelöst ist. Denn erst wenn die Fähre wieder zuverlässig ihren Dienst versieht, können die Eltern ihre Kinder wieder beruhigt in die Schule schicken.

Der Wahlkreisabgeordnete Stephan Schmidt (CDU) unterstützt seine Kollegin bei ihrem Vorhaben: „Ich habe von Frau Scheeres bereits im Januar 2017 auf meine Anfrage hin die Antwort erhalten, dass „eine solide Personalausstattung organisiert“ werden soll. Bekräftigt wurde das in einer weiteren Antwort im September. Passiert ist seitdem aber immer noch nichts. Es muss jetzt gehandelt werden. Wir können bis dahin nur hoffen, dass in diesem Winter die Kinder nicht wieder über das Eis zur Schule schlittern müssen.

Quelle: Stephan Schmidt (CDU, MdA)

Teilen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar