Starkregen: Wasserbüffel momentan nicht mehr im Tegeler Fließ

1

Auf Grund des Starkregens in der letzten Zeit führen die Weidewiesen im Tegeler Fließ zu viel Wasser.

Das hat auch Auswirkungen auf die bereits in der dritten Saison vor Ort zu sehenden Wasserbüffel: Der verantwortliche Bauer und Eigentümer hat die Tiere auf Grund des zu hohen Wasserstands zurück auf den Spandauer Heimathof geholt.

Auch wenn Wasserbüffel aus Ihrer asiatischen Heimat wässerige Untergründe kennen und diese vertragen, benötigen sie trockene Rückzugsräume. Das zu hohe Wasser und das permanente Stehen darin sind nicht gut für die Büffel und können u.a. zu Erkrankungen der Tiere führen.

Sollten sich die Wasser- und Bodenverhältnisse in absehbarer Zeit wieder verbessern, hat der Eigentümer signalisiert, dass die Tiere wieder zurückkommen werden. Wann die Beweidung fortgesetzt werden kann, hängt von den Wetterverhältnissen in der nächsten Zeit ab. Der Bereich Naturschutz des Bezirksamts wird prüfen, ob der Boden dann trocken genug dafür ist.

Quelle: BA Reinickendorf

Teilen.

1 Kommentar