Zukunft des Geländes der ehemaligen Heiligensee-Grundschule

1

Seit die Heiligensee-Grundschule am Standort “Im Erpelgrund 11-17” geschlossen wurde, fragen sich viele, wie das Gelände zukünftig genutzt werden wird. Diverse Ansätze wurden verworfen und nichts genaues weiß man nicht.  In letzter Zeit wurde von Besichtigungsgruppen berichtet und diverse Gerüchte verbreitet.

Wir haben daraufhin im Rathaus Reinickendorf nachgefragt und die zuständige Bezirksstadträtin Katrin Schultze-Berndt hat uns darauf hin telefonisch über den aktuellen Stand informiert.  Demnach sieht das Land Berlin aktuell keine eigene Nutzungsmöglichkeit für das Gelände und möchte es verkaufen. Potenzielle Interessenten sind dazu aktuell  in Gesprächen mit den Verkäufern. Nach Vorgabe des Landes Berlin soll wohl der Kaufpreis das entscheidende Kriterium für die Käuferauswahl sein. Aktuell ist noch nichts entschieden. Eine Bürgerbeteiligung wird es zu diesem Thema nicht geben, da die Voraussetzungen dafür nicht erfüllt sind.

Nach Auskunft von Frau Schultze-Berndt ändert der Verkauf des Grundstückes nichts daran, dass auf dem Gelände nur Einrichtungen mit schulischem Bezug errichtet werden dürfen, also Schulen und Kindertagesstätten jeglich Art.

Wir werden uns regelmäßig über den weiteren Werdegang informieren und hier darüber berichten.

1 Kommentar